Verkehrsanbindung

Eine günstige Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist im Alter ein entscheidendes Argument für die Verbesserung der Lebensqualität. Wer über Bus und Bahn in nächster Nähe zum Wohnort verfügt, kann Ausflüge planen, Besuche machen, Veranstaltungen besuchen und ist auch für Andere leichter erreichbar.

Wohnt man zu abgelegen, kann dies mit zunehmendem Alter bedeuten, dass man noch schwerer aus dem Haus kommt, dass man Kontakte nicht mehr pflegen kann und im Notfall nicht rechtzeitig versorgt wird. Mobilität und Unabhängigkeit werden durch eine schlechte Verkehrsanbindung stark eingeschränkt.

Auch langjährige Autofahrer, die sich heute ein Leben ohne das eigene Fahrzeug nicht vorstellen können, sind vielleicht eines Tages gezwungen, auf Ihr Auto zu verzichten. Ein solcher Schritt wird sehr erleichtert, wenn man die Möglichkeit hat, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Ist der Wohnort ausschließlich mit dem PKW zu erreichen, dann sind Probleme unausweichlich. Nur wem überdurchschnittliche Finanzmittel zur Verfügung stehen ist es dann möglich, sich langfristig mit dieser Wohnsituation zu arrangieren und auf Fahr- und Lieferdienste zurückzugreifen. Allen anderen müssen rechtzeitig über einen Umzug nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =