Pflege-Oase

Angesichts der steigenden Zahlen schwerstpflegebedürftiger und demenziell erkrankter Menschen wird seit einigen Jahren über neue Betreuungs- und Wohnkonzepte beraten. In diesem Zusammenhang sind die so genannten Pflege-Oasen entwickelt worden, die bisher nicht bundesweit, sondern von einzelnen Institutionen, zum Teil innerhalb eines traditionellen Pflegeheims, angeboten werden.

Pflege-Oasen fassen, ähnlich wie betreute Wohngruppen, pflege- und betreuungsintensive Menschen mit einem ähnlichen Krankheitsbild in Gruppen zusammen – aber das in einem gemeinsamen Zimmer. Die Gruppengröße variiert je nach Hausleitung und örtlichen Gegebenheiten. Zum derzeitigen Zeitpunkt sind unserer Redaktion Pflege-Oasen bekannt, die drei bis sieben Pflegebedürftige gemeinsam unterbringen.

Der Raum ist in der Regel therapeutisch gestaltet (z.B. durch Farben, Lichtspiele, Formen), darüber hinaus können je nach Haus Trennwände, Vorhänge oder verschiebbare Elemente ein wenig Privatsphäre schaffen. Das Betreuungskonzept wird in vielen Häusern so zugeschnitten, dass die reizarme Lebenssituation, die mit Bettlägerigkeit einhergeht, durch gezielten Einsatz von Licht, Wärme, Duftstoffen, Musik und Körperkontakt (basale Stimulation) angereichert wird.

Pflege-Oasen sind sowohl unter betroffenen Angehörigen als auch Experten sehr umstritten und werden häufig auch emotional, anhand des jeweilig bekannten Oasen-Projekts, bewertet. Ob es sich bei diesem Betreuungs- und Wohnkonzept um einen Trend oder eine langfristige Entwicklung handelt, wird sich im Laufe der kommenden Jahre und Jahrzehnte zeigen. Wer schon jetzt mehr über das Für und Wider wissen möchte, findet Zusatz-Informationen in unserem Tipp.

Leitfaden: Auswahl einer passenden Pflege-Oase

Die Wahl einer bestimmten Pflegeoase für sich oder einen Angehörigen sollte jeder gut abwägen. Letztlich zählt auch hier das eigene Bauchgefühl und die Überzeugung, dass die Wohnform im individuellen Fall passt.

http://www.alzheimer.ch/191.html

http://www.kda.de/german/showarticles.php?id_art=341

Kommentare sind geschlossen